Arzt des Bewegungsapparates

Engagement

Langjährige Sportmedizinische Engagement 

Verbandsarzt des Schweizerische Judo & Ju-Jitsu Verband (SJV),

Mitglied der Medizinische Commission der Europäische Judo Union (EJU) und Arzt bei Europäische Judo Wettkämpfe - Medical Award 2013 & 2016,

Medizinische Kommissar des Internationale Judo Verband (IJF) und Arzt bei Internationale Judo Wettkämpfe (Youth Olympic Games - European Games - World Championships - Masters - GrandPrix - GrandSlam).

Expertengruppen und Konsiliarius

Expertengruppe Konservative Orthopädie und Rehabilitation der Schweizerische Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie - Swiss orthopaedics (SO).

Langjährige Konsiliarius der Orthopädische Rehabilitation des Universitätsspital Genf.

Lehre und Forschung

Lehre:

Dozent der Sportmedizin in der Universität Fribourg.

Board certified Trainer vom Physical and Rehabilitation Medicine Board in der European Union of Medical Specialists (UEMS).

Forschung Bewegungsapparatmedizin - Sportmedizin:

Gehbiomechanik Anpassungen unter Belastung,

Muskelfunktion nach Interventionen,

Verletzungsprävention,

Gelenkbiomechanik in Sportumgebung.

Ausbildung Medizin:

Langjährige Mitglied der Prüfungskommission der Fachgesellschaft der Physikalische Medizin und Rehabilitation (SGPMR),

Langjährige Dozent der Medizinstudenten 2.& 3. Jahr, Medizinische Fakultät der Universität Genf (UniGe),

Langjährige Mitglied der Wissenschaftliche Kommission der Hochschule für Physiotherapie in Genf (HEdS-GE).

 

Dr. med. Maximilien Jung
Giacomettistrasse 4
3006 Bern

Tel. 031 972 70 75
Fax 031 972 70 76
Kontakt

Öffnungszeiten

Montag - Freitag

08:30 - 12:30
14:00 - 18:00 

Mittwochvormittags:
Sportmedizinische Sprechstunde im Kantonsspital Fribourg (HFr)

Datenschutz

Die Personendaten die in unsere Arztpraxis bearbeitet werden gehören zur Kategorie der besonders schützenswerten Daten. Details über den Gesundheitszustand sind äusserst vertraulich und der Umgang mit diesen Daten geschieht entsprechend verantwortungs- bewusst. Dabei wird insbesondere auch auf adäquate technische Installationen geachtet (siehe unter "Praxis")